So hätten wir Ihre Daten gerne


Wir bemühen uns, Ihnen hier offenen Fragen zu beantworten. Die sehr textlastig Informationen zu lesen wird belohnt. Sollte Ihnen dennoch etwas unklar sein, freuen wir uns über unser Kontaktformular oder einen Anruf auf Ihre Anfrage. Gern beraten wir Sie bei einem personlichen Gespräch in unserem Räumlichkeiten.

Unsere Druckerzeugnisse werden in höchster Qualität gefertigt. Es ist wichtig für ein optimales Druckergebnis, dass die Daten in einer sehr guten Qualität (Auflösung, Farbraum, usw.) angeliefert werden. Sorgfältig aufbereitete Daten bilden die Basis für ein einwandfreien und erfolgreichen Druck. Um Fehler zu vermeiden, haben wir für Sie, die wichtigsten Punkte zusammengestellt.

Generell benötigen wir immer druckfertige Bildformate (psd, tif, jpg und pdf). Die Standard Datenüberprüfung ist in jedem Angebot bereits inkludiert. Bei Feststellung fehlerhafter Daten werden neue Druckdaten von Ihnen angefordert. Jede weitere Datenüberprüfung bedeutet für Sie wie auch für uns einen zusätzlichen Zeitaufwand, den wir pro Drucksache mit EUR 15,- berechnen.
 

Wir arbeiten mit folgenden Programmen (Mac)

Layout: InDesign CC
Grafik: Illustrator CC
Bild: Photoshop CC
Text: Word, Excel
Druckverarbeitung: EFI XF RIP-Software

Sollten Sie mit anderen Programmen arbeiten, klären Sie bitte vorab, ob wir diese Daten verarbeiten können.

Datei- und Bildformate

psd, tif, jpg und pdf

Ihre Daten sollten in diesen druckrelevanten Formaten zur Verfügung stehen. Beste Druckergebnisse erzielen wir mit TIF-Daten (verlustfrei ohne LZW-Komprimierung). Für komplexe Druckdaten, eignet sich das PDF-Format.

Dateinamen

Bitte wählen Sie kurze eindeutige Dateinamen und verwenden Sie keine Umlaute, keine Sonderzeichen und keine Leerzeichen.

Farbraum

Wir drucken im Digitaldruckverfahren. Legen Sie Ihre Dateien daher ausschliesslich im RGB-Modus - vorzugsweise Adobe-RGB, ECI-RGB oder sRGB Farbraum - an. Sofern übersendete Daten kein eingebettetes RGB-Profil enthalten, werden die Daten für Bildbearbeitung und Druck standardmäßig im sRGB-Farbraum verarbeitet. Dateien im CMYK Farbraum sind für den FineArt Druck weniger gut geeignet. Der photographische Prozess, ist ein RGB-Prozess, einmal konvertiert in CMYK verschenken Sie Farben die im druckbaren Bereich liegen. Diese Umwandlung kann nicht mehr rückgängig gemacht werden. CMYK-Daten werden in unserem System nicht konvertiert und so verarbeitet.

Die Bildschirmdarstellung ist nicht zu 100% farbverbindlich. Kontrollieren Sie die Farben in Ihrem Dokument anhand eines von uns kostenpflichtig erstellten Andruck auf dem Originalmaterial.

Auflösung

Man geht davon aus, dass bei zunehmender Auflösung auch die Druckqualität besser wird. Dies entspricht nicht ganz der Wahrheit.

Die Auflösung ist das Verhältnis von Bildpunkten pro Längeneinheiten und wird in ppi (pixel per inch) bei Digitalkameras angegeben. Die Bildauflösung wird oft als dpi (dots per inch) bezeichnet, dies ist die Maßeinheit für die Druckauflösung. Hersteller von Digitalkameras verwenden den Begriff Auflösung, um die Anzahl der aufgenommen Bildpunkte wiederzugeben. Die Angabe von Megapixel bei Aufnahmegeräten ist keine Auflösung, sondern eine Menge von Pixeln. Für ein excellentes Ergebniss mit Grafiken oder Texten sollte die Auflösung vorzugsweise 300 ppi (nicht interpoliert), maximal jedoch 360 ppi betragen.

Für eine bestmögliche Druckqualität liefern Sie uns Ihre Bilddaten in 1:1 Druckbildgröße, unkomprimiert und mit einer nicht interpolierten Auflösung bezogen auf das Endformat an.

Bildauflösung im Druckformat
Excellent 300 - 360 ppi Höhere Auflösungen bis 360 ppi sind empfehlenswert, wenn auf Ihrem Bild Texte oder grafische Elemente sind, bzw. wenn es sich um ein kleineres Bildformat (z.B. 20 x 30 cm) handelt, das Sie aus der Nähe betrachten.
 
Sehr gut 180 - 300 ppi Eine Auflösung von 180 - 300 ppi bezogen auf das Endformat Ihres Bildes ist der Richtwert für den FineArt Druck.
 
Gut 140 -180 ppi Eine Auflösung von 140 - 180 ppi reicht für ein Bild - das aus einer größeren Entfernung betrachtet wird (mind. zweifache Bilddiagonale als Betrachtungsabstand) - aus. Das Auflösevermögen des menschlichen Auges nimmt bei größerer Entfernung ab.
Beschnitt

Aus technischen Gründen muss Ihr Motiv bei Kaschierungen zusätzlich mit 3 mm umlaufend Rand zu dem vorhandenen Endformat versehen werden. Für Größen von mehr als 70 x 100 cm werden ca. 5 mm umlaufender Rand benötigt. Diese zusätzlichen Millimeter werden nach dem Aufziehen weggeschnitten und fehlen Ihrem Motiv.

Beschnittzeichen

Anlieferung der druckrelevanten Daten OHNE Beschnittzeichen, Schnitt- und Passermarken.